Mit Trompete, Klarinette und Posaune in der Melodiegruppe, sowie Banjo und Sousaphon in der Rhythmusgruppe entsteht ein typisches eigenes Klangbild bei stilistisch reiner Darbietung von Kollektiv- und Soloimprovisationen. Musikhistorisch vor allem am New-Orleans-Jazz orientiert, spielt die Band aber auch den guten alten Chicago-Dixieland, zur klanglichen Erweiterung auch mit mehrstimmigem Gesang.

Mehrere Fernsehauftritte, die Teilnahme am "Internationalen Dixielandfestival Dresden" 1974 und 1980, die Zusammenarbeit mit der Jenaer und Stendaler Philharmonie sowie internationale Auftritte in Tschechien und in Georgien waren vor dem Mauerfall einige der musikalischen Höhepunkte der Band.

In den Jahren danach konnte die Gruppe bei vielen Auftritten in allen Teilen Deutschlands, besonders in den verschiedensten Jazzclubs, die Herzen der Zuhörer erobern, Anfang des Jahres 1996 gab es eine Fernsehaufnahme im MdR.

Die Old Time Memory Jazzband wurde 1962 von Studenten der Friedrich-Schiller-Univer-sität Jena gegründet und ist eine seit langer Zeit in ganz Deutschland, und besonders im Thüringer Raum, bekannte
und beliebte Band.

Trotz starker personeller Verjüngung haben sich die Musiker doch immer an die gleiche Stilistik, den Two-beat-Jazz, wie er vor allem von Louis Armstrong in den 20er Jahren gespielt wurde, gehalten.
weiter
weiter